LOGIN | SPRACHE:
Home > Allgemein > Donaufestival Revisited, Fr. 1. und Sa. 2.5., jeweils 21-0h

Donaufestival Revisited, Fr. 1. und Sa. 2.5., jeweils 21-0h

11 Jahre in 6 Stunden – Musik und Beiträge

An diesem Wochenende hätte der zweite Teil des diesjährigen Donaufestivals stattfinden sollen. Wie so viele andere Veranstaltungen auch, musste es wegen Covid-19 gecancelt werden. Das Kremser Donaufestival und das CR 94.4 verbindet jahrelange Kooperationen und kollegiale Beziehungen: seit 2009 waren wir im Klangraum Minoriten, dem Stadtsaal, dem Forum Frohner und der Kunsthalle Krems und haben viele, viele Künstler*innen gesehen, gehört und interviewt.

Unter der künstlerischen Leitung von Tomas Zierhofer-Kin hatte sich das Donaufestival von einer Veranstaltungsreihe mit eher regionalem Charakter zu einem international rezipierten Musik-, Performance- und Medienfestival gewandelt, seit zwei Jahren zeichnet nun Thomas Edlinger für das Programm verantwortlich. Es ist einer der prominentesten heimischen Gratmesser für Kunstexperimente und (avancierte) Popkultur.

Weil das Donaufestival heuer nicht stattfinden kann, wollen wir vom CR 94.4 das Festival trotzdem bzw. gerade deswegen feiern. Wir haben unsere Archive durchforstet und herausgekommen ist eine zweiteilige, jeweils dreistündige Spezialschiene vollgepackt mit Sound- und Diskursprogramm.

Fr. 1.5., ab 21h: 2017 bis 2019
Musik von: Kate Tempest, Lucrecia Dalt, Laurel Halo u.v.a.
Interviews mit: Planningtorock, Ben LaMar Gay, Mouse on Mars und dem Kulturtheoretiker Jens Balzer

Sa. 2.5., ab 21h: 2009 bis 2016 plus Musik der Ausgabe 2020
Musik von Howie B., Puce Mary, Sonic Youth, Hotel Morphila Orchester, Anna von Hausswolff, James Blake u.v.a.
Interviews mit: Christoph Grissemann + Fritz Ostermayer (2009), Deichkind (2010), Peter Weibel (2013), Station Rose, Holly Herndon und Tomas Zierhofer-Kin

Beiträge von:
Magdalena Bauer, Sabine Hubner, Georg Kuntner, Simon Olipitz, Anna Pfeiffer, Theresa Rogl

Zusammenstellung und Redaktion:
Magdalena Bauer, Johanna Dirnberger, Matthias Raschhofer, Simon Olipitz

Hinterlasse eine Nachricht / Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.