LOGIN | SPRACHE:
Home > Allgemein > Fahrplanbezogene Anrufsammeltaxi des VOR – wie funktionierts? Mi, 4.11., 9h

Fahrplanbezogene Anrufsammeltaxi des VOR – wie funktionierts? Mi, 4.11., 9h

Neue Mobilität in Österreich? Ein Radio-Roadtrip gibt Antworten

 

Der öffentliche Verkehr – bisher ohne Corona-Öffi-Cluster – gilt als die sicherste, nachhaltigste und umweltfreundlichste Mobilitätsform. Im Osten Österreichs, den Bundesländern Niederösterreich, Wien und Burgenland, ist er im VOR organisiert: dem Verkehrsverbund Ost-Region, mit mehr als 1 Milliarde Fahrgästen jährlich. Auf den Hauptachsen im urbanen und halburbanen Raum sieht sich der VOR bestens bestätigt. Man muss sich aber laufend den neuen Herausforderungen stellen, und die drängendste heißt „Kleinmobilität“ und „Mikro-Verkehr“. Als „Ozeanriese“ unter den Anbieten kommt der VOR an „die letzte Meile“ nicht heran. VOR-Pressesprecher Georg Huemer: „In periphären Gebieten ist es nicht immer die effizienteste Methode, im Halbstundentakt einen 13 Meter langen Bus fahren zu lassen. Da entwickeln wir mit unseren Auftraggebern, wie man bedarfsorientierte öffentliche Verkehre implementieren kann.“ Zum Beispiel fahrplanbezogenes Anrufsammeltaxi. Wie das funktioniert und funktionieren könnte, das recherchiert dieser Beitrag von radioYpsilon.

Redaktion: Heribert Leschanz

Schwerpunktthema „Mobiliät“ täglich auf Campus und City Radio St. Pölten, um 9 h. Und in allen anderen Freien Radios zu den entsprechenden Tageszeiten, bitte siehe Websites.

Von 26.10. bis 12.11.2020

 

Hinterlasse eine Nachricht / Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.