LOGIN | SPRACHE:
Home > Allgemein > Programm der Freien Radios Österreichs, Sa. 2.4., 13-14h

Programm der Freien Radios Österreichs, Sa. 2.4., 13-14h

Schwarmintelligenz könnte uns retten! – Gespräch mit Adolf Staufer über Ökologie, Lernen und Mundart

Zu Gast in der Sendung „Du hast immer die Wahl“: Kons. OStr. Dipl.-Ing. Adolf Staufer

Als Sohn einer einfachen Arbeiterfamilie entdeckte Adolf Staufer aus der oö. Marktgemeinde Molln schon sehr früh, wie wichtig das Erkennen von Zusammenhängen ist. Kontinuierliches Lernen ist bis heute seine Leidenschaft geblieben. Seine Nachbarin rettete sich seinerzeit vor seinem Wissensdrang mit dem Ratschlag: „Lernst halt das Lesen, dann brauchst mich nicht immer zu fragen!“
Gesagt, getan: mit vier Jahren konnte er es. Als bereits 7-jähriger las er mit brennendem Eifer die gesammelten Werke, Abenteuerromane und Reiseerzählungen von Karl May. Was zu kriegen war, was ihn gerade interessierte, wurde regelrecht von ihm verschlungen. Dadurch wusste er eben schon immer deutlich mehr als Andere in seinem Alter.
Daran hat sich bis heute mit 77 Jahren nicht viel geändert. Nur dass der agile Rentner eben heutzutage auf Anfrage immer wieder gerne öffentliche Vorträge hält, die die Menschen über vorherrschende Umweltprobleme, den ungeheuren Ressourcenverbrauch, die Zusammenhänge mit dem Finanzkapital und letztlich über die Notwendigkeit des Verzichtens informiert. „Manches schmeckt eben nicht Allen, was wir aber schon längst tun müssten“ berichtet er, wenn er sich an einzelne Publikumsreaktionen erinnert.

Im Verein Museum im Dorf in Molln diente er darüber hinaus ehrenamtlich längere Zeit etwa mit seinen grandiosen Führungen und Mundartvorträgen, die schon unzählige Besucher/innen begeistert haben. (Anm.d.Red.)

Wie er seine Schulzeit erlebte, Sensenschmied wurde und später als Physiker nach Seibersdorf kam, warum es ihn in die Sportartikelindustrie verschlagen hat, was er u. a. vom ehem. Skispringer, Trainer und Sportpädagogen Baldur Preiml lernen konnte, welche Trainingsphilosophie Sportler/innen als auch Schüler/innen und Student/innen beim Lernen zur persönlichen Weiterentwicklung brauchen, wie er als HTL-Lehrer seinerseits die Schüler/innen im Unterricht erleben durfte und was ihn am gegenwärtigen Pabst Franziskus mit seiner Umwelt-Enzyklika „Laudato si“ so bewegt, ebenso wie die Werke des russischen Anarchisten, Geographen und Schriftstellers, Pjotr Alexejewitsch Kropotkin – „von der gegenseitigen Hilfe in der Tier- und Menschenwelt“, warum ihm die Mundart, insbesondere der Steyrtaler Dialekt etwa vom Mollner Mundartdichter Otto Jungmair, so am Herzen liegt u.v.m.

Musik:
Udo Jürgens: „Wer nie verliert“
Mollner Maultrommler: „Musikanten spielt’s auf“
Sergej Rachmaninow: Scherzo aus „Six Morceaux op. 11“, by Kanade Joho & Michael Weingartmann
Konstantin Wecker: „
Gefrorenes Licht“
Dominik Plangger & Cynthia Nickschas: „Es rührt sich was in mir“
Reinhard Mey: „
Ich wollte wie Orpheus singen“

Sendungsübernahme aus der Reihe „Du hast immer die Wahl“, Radio B138 (Kirchdorf/Krems). Gestaltung: Dominik Aigner.